Kleinod Sandgrube

Kleinod Sandgrube

Wenn die Sonne lacht, ja, dann kann einem schon mal der Sinn nach einem hübschen Spaziergang stehen. So wie heute. Über den „Alten Fischerweg“, eine rumpelige Feldstraße mit dicken Einfamilienhäusern am Rand, geht es daher zu den schönsten Gewässern Falkensees. Das Städtchen, direkt vor den Toren Spandaus gelegen, beherbergt den Falkenhagener und den Neuen See, wobei sich um letzteren ein kleiner Wanderweg befindet. 1,758 Kilometer lang ist er dem Schild zufolge, so dass 24 Runden davon einen Marathon ergäben. Das erklärt vielleicht, weswegen es sich um ein beliebtes Revier für Jogger handelt. Auch Angler sind zugegegen. Alles könne man hier rausholen, meint der im Campingstuhl lümmelnde Herr mit der grünen Kappe, „Zander, Hecht, Karpfen.“

SAM 3058 470x260 Kleinod Sandgrube

Im Gegensatz zum Falkenhagener See, einer alten Gletscherrinne, handelt es sich beim Neuen See um eine große Sandgrube, aus der sich Mitte der dreißiger Jahre die Bauarbeiter der nahen S-Bahntrasse bedienten. Nun steht sie mit Grundwasser voll und ist hübsch gesäumt mit Weiden, Birken, Erlen und Schilf. Immer wieder tut es sich auf und gestattet gar liebliche Aussichten. Richtig fantastisch ist das vor allem am nördlichen Ufer, wo ein Damm samt einer kleinen Allee obendrauf beide Gewässer von einander trennt. Von links wie von rechts schwappert das Wasser hier ans Ufer, Blässhühner und Stockenten dümpeln am Rande eines Seerosenteppichs, und im Unterholz schlürfen die Bienen den Nektar der Goldrute.

SAM 3042 200x300 Kleinod SandgrubePassend zu dieser malerischen Szenerie sind da einige Damen, die Pinsel, Farben und Staffeleien ausgepackt haben. Die Seerosen und die Bäume in Öl sehen so aus, als wären sie von geübter Hand auf die Leinwand gebracht worden. Jaja, sagen die Damen, jeden Mittwoch träfen sie sich hier und das seit fast sieben Jahren. Und ja, auch Ausstellungen habe man schon gehabt, die nächste sei im November im Kulturhaus. Ist vorgemerkt.

Als der Weg dann ein paar Schritte weiter wieder südlich abknickt, ist aber erst mal eine kleine Badung angesagt. Einen richtigen kleinen Strand gibt es hier. Vor allem nach Feierabend ist der richtig gut besucht, gern auch mit Grill, Wasserpfeifen und allem Pipapo. Jetzt aber ist frrüher Nachmittag, und so lässt es sich relativ ungestört ein paar krumme Bahnen ziehen. Das Wasser ist etwas schlammig, aber seidig kühl, und wie man da so auf dem Rücken vor sich hinschwimmt, während die Wattewolken am blauen Himmel entlangzuckeln, da hat man das Gefühl, hier auf ein Kleinod gestoßen zu sein.

Kategorie: Spaziergang
Länge: 1,758km
Schwierigkeitsgrad: easy as
Anfahrt: 10 min mit dem Fahrrad vom Bhf. Falkensee (RE, RB) oder mit Bus 652 (Haltestelle Fontaneallee oder Fröbelstraße)


Größere Kartenansicht
 Kleinod Sandgrube

Teilen, Merken und/oder Spenden: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • facebook Kleinod Sandgrube
  • twitter Kleinod Sandgrube
  • xing Kleinod Sandgrube
  • linkedin Kleinod Sandgrube
  • digg Kleinod Sandgrube
  • reddit Kleinod Sandgrube
  • technorati Kleinod Sandgrube
  • google Kleinod Sandgrube
  • delicious Kleinod Sandgrube
  • misterwong Kleinod Sandgrube
  • webnews Kleinod Sandgrube
  • linkarchiv Kleinod Sandgrube
  • email Kleinod Sandgrube