(Quelle: Helmut Harhaus/fotocommunity.de

Fundstücke (3): Frachtschiffreisen

Letztens hörte ich die flammende Rede eines Ökologie-Professors. Er habe in der Karibik ehemals blühende Korallenriffe dahinsiechen sehen, sagte er. 90 Prozent der Riffe seien dort infolge von CO2-Emissionen und globaler Erwärmung bereits verloren, weshalb es höchste Zeit sei, konsequent umzusteuern. Zum Beispiel auch beim Reisen.

Da ist tatsächlich etwas dran: Der ökologische Fußabdruck des Fliegens ist gigantisch! Von hier nach, sagen wir, Sydney sind für Hin- und Rückflug etwa 11 Tonnen CO2 zu veranschlagen. Das ist mehr als das Emissionsniveau des durchschnittlichen Deutschen pro Jahr! Gewaltig. Mobilitätstudien weisen dem Flugverkehr daher auch die Rolle der Dreckschleuder im Verkehrswesen zu. Es folgen in der Reihenfolge Auto, Bahn und Bus, zumindest bei entsprechender Auslastung.

Aber wie komme ich denn dann all die fernen Länder, die ich noch sehen will? Was ist zum Beispiel mit einer Insel mitten im Ozean? Erreiche ich die nur mit schlechtem Gewissen oder einem ablasshandelartigen Investment in „neutralisierende“ Projekte? Nun, es gibt da ja noch das Schiff. Zwar blasen die auch tüchtig was in die Luft, zumindest im Warentransport sind sie aber ganz passabel. Und nun kommt’s: Man kann auf solchen Schiffen tatsächlich mitfahren. Frachtschiffreisen nennt sich das dann logischerweise. Wusste ich so bisher nicht.

Umso besser, dass dies jetzt der Fall ist, denn ich finde die Idee klasse: „So eine Fahrt auf einem Frachter hat nur eins mit einer normalen Kreuzfahrt gemein: Man befindet sich auf einem Schiff. Ansonsten ist hier alles anders“, schreibt der Fotograf und Reisereporter Bernd Ellerbrok. Natürlich gibt es auch auf deinm Frachter steife Brisen und schaukelnde Wellen. Davon abgesehen lebt man jedoch zwischen Containern, schaut den Kränen bei der Arbeit zu und teilt den Alltag der weit von ihrer Heimat entfernten Matrosen. Ähnlich wie in einer WG soll es zugehen. Wobei: Der Schlüsselchen für’s Alkoholschränkchen unterliegt dem strengen Regiment des Kapitäns.

Ob das noch Urlaub ist? Schließlich sind die Landgänge sind nur kurz und meist nur auf die Hafengebiete beschränkt. Aber immerhin heißt es doch, der Weg sei das Ziel. Und Weg gibt es mit Frachtschiffreisen reichlich: Eine Fahrt nach Australien beispielsweise dauert von Rotterdam aus an die sechs Wochen! Nun ja, ganz so weit muss es ja vielleicht nicht gleich sein – weiß ich denn, ob ich nicht seekrank werde? Die schwedische Mälarensee wäre daher zunächst ein mögliches Ziel (ca. zehn Tage One-Way) oder auch das Baltikum (Rundreise ca. 2 Wochen: Link). Hin würde ich gleiten, umschäumt von Meer und nichts als Meer. Das stelle ich mir schon geil vor.

Ein wenig sparen müsste man allerdings schon: Um die 100 € pro Reisetag sind abzudrücken, um auf einem Frachtschiff mit dabei zu sein. Da sind trotz des mangelnden Luxus einer Kreuzfahrt schnell mal ein paar Tausender beisammen – und zwar ohne dass man was von den angesteuerten Ländern sieht. Ach ja, das liebe Geld. Kein Wunder, dass alle den Billigflieger nehmen. Aber eventuell kann man ja den Preis durch Mitanpacken drücken? Muss ich noch rausfinden. Folgende Anbieter konnte ich bereits recherchieren:

frachtschiffreise.de
hamburgsued-frachtschiffreisen.de
frachtschiffreisen-pfeiffer.de

Weiß irgendjemand von Euch Seebären noch meer, äh, mehr? Eine virtuelle Fahrt gibt es in jedem Fall schon mal jetzt zu genießen, quasi als Appetithäppchen. Ahoi…


 Fundstücke (3): Frachtschiffreisen

Teilen, Merken und/oder Spenden: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • facebook Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • twitter Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • xing Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • linkedin Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • digg Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • reddit Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • technorati Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • google Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • delicious Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • misterwong Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • webnews Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • linkarchiv Fundstücke (3): Frachtschiffreisen
  • email Fundstücke (3): Frachtschiffreisen